„Angenehmer und harmonischer Glockenton, der die kirchlichen Festlichkeiten oder Volksfeste begleitet. Es ist auch ein Ausdruck, um das Geplärre von Frauen, die schlechte Laune haben, zu beschreiben oder von Personen aus dem niederen Volk, wenn sie streiten oder jemanden beleidigen".

(Furetière, franz. Konversationslexikon 18.Jhd.)
Susanna Heilmayr, Barockoboe

Inge Kuhn,
Traversflöte

Laura Bradley,
Viola da Gamba

Chiara Massini,
Cembalo